Armut überall beenden


Dieses erste Nachhaltigkeitsziel enthält fünf Handlungsempfehlungen:

  1. Extreme Armut weltweit beseitigen. Extreme Armut heisst, Menschen müssen mit weniger als 1,25 US-Dollar pro Tag auskommen
  2. Konkret soll bis 2030 der Anteil armer Menschen um die Hälfte sinken
  3. Es soll Sozialschutzsysteme und -maßnahmen für alle geben, die auch Arme und Schwachen erreicht
  4. Armen und Schwachen sollen die gleichen Rechte auf wirtschaftliche Ressourcen und Zugang zu grundlegenden Diensten und Grundeigentum erhalten. Dazu gehören zum Beispiel auch Erbschaften, natürlichen Ressourcen, oder Finanzdienstleistungenein wie Mikrofinanzierung
  5. Armen und der Menschen sollen in prekären Situationen widerstandsfähiger sein. Das heisst, die Anfälligkeit gegenüber klimabedingten Extremereignissen und anderen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Schocks und Katastrophen wird verringert

    Das alles nachlesen können Sie im vollständigen Text zu Nachhaltigkeitsziel 1 in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

Share

Folgender Link wurde Ihrer Zwischenablage hinzugefügt. Sie können diesen jetzt nutzen, um ihn in Ihren Netzwerken zu teilen.

Info

SDG 1

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern und sicherzustellen.